Ein Abend mit Nanni Balestrini

Ein Abend mit dem italienischen Autor Nanni Balestrini
Moderation: Peter O. Chotjewitz
am Dienstag, 9. März, 19 Uhr in der Black Box in München

Nanni Balestrini, 1935 in Mailand geboren, zählte in den sechziger Jahren zu den Mitbegründern der Gruppo 63, einer neoavantgardistischen Strömung in Italien. In der Folge entfaltete er eine weitgespannte künstlerische Tätigkeit: experimentelle Lyrik, Theater, Romane, Ausstellungen. „Sein Werk reflektiert wie kaum ein anderes die jüngere Sozialgeschichte Italiens. Es stellt den Versuch dar, ästhetische und politische Avantgarde miteinander zu verbinden.“ (Jürgen Schneider). In seiner in Deutschland jüngsten Veröffentlichung Tristano zeigt sich Balestrini von seiner experimentellen Seite: In den sechziger Jahren erschien sein Roman Tristano bei Feltrinelli – als normales Buch. Erst vier Jahrzehnte später konnte Balestrini seinen radikalen Plan, die Bestandteile des Buches zu zerlegen und vom Rechner willkürlich kombinieren zu lassen, dank digitaler Drucktechnik, verwirklichen.
Peter O. Chotjewitz, freier Schriftsteller, Jurist sowie Übersetzer der Werke von Balestrini, lebt in Italien und Stuttgart.
In Zusammenarbeit mit der Basis Buchhandlung und dem Italienischen Kulturinstitut München.

EG 8 E Gasteig + Black Box + di 19.00 Uhr + 9.3.2010 + € 6.--

wichtige Bücher von Ballestrini:

1971: Wir wollen alles (Vogliamo tutto), Verlag Assoziation A, dt. von Peter O. Chotjewitz
1987: Die Unsichtbaren (Gli invisibili), Verlag Assoziation A
1988: Die goldene Horde (L’orda d’oro), mit Primo Moroni, Verlag Assoziation A
1989: Der Verleger (L’editore), Verlag Assoziation A
1994: I furiosi. Die Wütenden, ID-Verlag
2004: Sandokan. Eine Erzählung der Camorra (Sandokan, storia di camorra), Verlag Assoziation A
2008: Die große Revolte. Romantrilogie, Verlag Assoziation A


1 Antwort auf „Ein Abend mit Nanni Balestrini“


  1. 1 Balestrini in der Black Box « bikepunk 089 Pingback am 07. März 2010 um 15:36 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.