Vortrag zu Peru am 18. März

Peru oder Wer ist Mensch

Vortrag mit Diskussion

Donnerstag, 18. März 2010
19:00 Uhr

EineWeltHaus München,
Weltraum

Schwanthalerstr. 80 RG
MVV-Verbindung: U4/5
Theresienwiese (Ausgang
Schwanthalerstr.) & Tram
18/19 Hermann-Lingg-Str.

Eintritt frei!

Der Referent, Carlos Herz ist als Anthropologe und Soziologe Spezialist in Fragen der Dezentralisierung, Partizipation und nachhaltiger Entwicklung. Um sich in diesen Bereichen auf lokaler Ebene zu engagieren ist ein Blick auf die nationale und internationale Politik nötig. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht deshalb der Aufstand der indigenen Völker in Peru, die sich gegen den Ausverkauf des Regenwalds unter anderem durch Freihandelsabkommen der peruanischen Regierung mit den USA und der EU wehren und sich übergangen fühlen. Eberhard Albrecht vom Ökumenischen Büro für Frieden und Gerechtigkeit berichtet ergänzend über Erfahrungen mit der sehr ähnlichen Situation in Zentralamerika.
Welche Erfahrungen und Lektionen ergeben sich für die indigenen Organisationen und Nichtregierungsorganisationen?

Vortrag auf Spanisch mit Übersetzung ins Deutsche.

Veranstalter:

Lateinamerika AK des
Nord Süd Forums München e.V.
Gefördert durch: Landeshauptstadt München Kulturreferat